Nicht nur aufgrund steigender Einbruchszahlen fühlen sich immer mehr Menschen in ihren eigenen vier Wänden unsicher. Für vollständige Sicherheit kann natürlich niemand garantieren. Jeder kann jedoch etwas dazu beitragen, dass er sich in seinem Zuhause zumindest etwas sicherer fühlt. Möglich ist das unter anderem durch die richtige Außenbeleuchtung. Diese ist nicht nur in der dunklen Jahreszeit besonders wichtig. Im Dunkeln leuchtet sie Stolperfallen aus und sie bringt auch die positive Eigenschaft mit, dass sie Einbrecher abschrecken kann. 

Beim Thema Außenbeleuchtung sind Hauseigentümer in der Verantwortung

Die Garten- oder Außenbeleuchtung hat also nicht nur einen praktischen Zweck, sondern erfüllen auch einen Sicherheitsaspekt. Um die Schaffung einer adäquaten Außenbeleuchtung muss sich jedoch der Hauseigentümer selbst kümmern. Ähnlich wie bei der Streupflicht obliegt es dem Hausbesitzer, mögliche Gefahrenquellen rund um seine Behausung auszuräumen respektive zu reduzieren. Außen- und Gartenbeleuchtung müssen demnach so ausgerichtet sein, dass eventuelle Stolperfallen, wie etwa Treppenstufen gut ausgeleuchtet sind. Das gilt am Tage, während der üblichen Geschäftszeiten, aber vor allem abends, wenn es dunkel wird. Hausbesitzer sollten diesen Aspekt nicht nur um ihrer selbst Willen beachten. Kommt es zu Unfällen im Bereich des Hauses, an welchen dritte Personen beteiligt sind, dann kann der Hauseigentümer, wenn er nicht für eine angemessen Ausleuchtung gesorgt hat, auch regresspflichtig gemacht werden.

Die Außenbeleuchtung schon beim Neubau planen

Wer beabsichtigt, einen Neubau zu realisieren, der sollte auch schon für die entsprechende Außenbeleuchtung sorgen. Diese ist von vorn herein mit zu planen. Zum einen sorgt man so dafür, dass an alle Eventualitäten und Vorschriften gedacht wird, zum anderen entfallen spätere nachträgliche Arbeiten, was sich auch positiv hinsichtlich der Kosten auswirkt. Außenleuchten werden zumeist direkt an der Fassade angebracht. Dafür lassen sich sogenannte Geräteträger einsetzen. Diese geben der Leuchte ein stabiles und sicheres Fundament. Sie sind aber auch wärmeisoliert, sodass sich keine Wärmebrücken nach außen bilden können. 

Außenleuchten müssen bestimmten Kriterien entsprechen

Bei der Wahl der Außenbeleuchtung ist der Hauseigentümer zwar relativ frei, dennoch müssen die Leuchten gewissen Vorschriften entsprechen. So müssen sämtliche Außenleuchten die Schutzart IP44 oder höher aufweisen. Diese Lampen sorgen für ein zusätzliches Maß an Sicherheit. Sie sind relativ aufprallsicher und außerdem liefern sie einen Schutz vor Spritzwasser. 

Mit der richtigen Außenbeleuchtung mehr Komfort schaffen

Die Sicherheit sollte und muss jedoch nicht das einzige Kriterium sein, wenn es um die richtige Außenbeleuchtung geht. Mit der Sicherheit geht nämlich auch ein gewisses Maß an Komfort einher. Wer den Zugangs- oder Eingangsberiech seines Hauses gut ausleuchtet, der sorgt dafür, dass Besucher und Bewohner Hausnummern und Namensschilder gut lesen können. Auch muss niemand im Dunkeln lange nach dem Schlüsselloch suchen, wenn dieses gut ausgeleuchtet ist. Und der Bewohner innerhalb des Hauses sieht dank der Außenbeleuchtung, wer vor der Tür steht. Vorsicht ist lediglich bei Strahlern geboten. Sollte der Hauseigentümer sich dazu entschließen, diese einzusetzen, etwa für den Schutz vor Einbrüchen, dann ist dafür zu sorgen, dass diese Leuchten niemanden blenden. Die Strahler sind also entsprechend auszurichten. Ansonsten kann die Außenbeleuchtung jedoch an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Der Hauseigentümer kann sie in schlichten Farbtönen wählen, aber auch ein buntes und fröhliches Ambiente schaffen. Letztendlich hängt die Wahl der Leuchtmittel auch davon ab, ob ein Eingangsbereich eines Hauses, eine Garagen- oder Toreinfahrt oder doch eher ein Gartentor beleuchtet werden soll.

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hierhttps://www.ownersclub.info/


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png

Bildquelle: fotolila – © Chlorophylle

Total
0
Shares

Schreibe einen Kommentar