Sie möchten den Wohnort wechseln oder sich vergrößern bzw. verkleinern? Was zunächst spannend und abenteuerlich klingt, wird oft vom darauffolgenden Umzugsstress wieder ausgebremst. Kartons müssen gepackt und Möbel auseinandergebaut werden. Doch wer hilft überhaupt beim Umzug und wie sollen die Möbel von A nach B transportiert werden? Wir geben Ihnen 5 Tipps für einen stressfreien und gut organisierten Umzug.

Umzugscheckliste anlegen

Was viele Personen zunächst als „überflüssig“ oder als „Zeitverschwendung“ ansehen, entpuppt sich schnell als richtiges Helferlein. Wer vor seinem ersten Umzug steht, der merkt schnell, dass sich eine Liste definitiv lohnen kann. Während des Umzugs und dem damit einhergehenden Stress können schonmal die ein oder anderen vorgenommenen Punkte aus dem Kopf verschwinden. Haben Sie für Essen und Getränke gesorgt? Sind Pinsel, Kleister & Co ausreichend vorhanden? Damit Sie sich vollständig auf das Umzugsgeschehen einlassen können, sollte eine kurze Checkliste unbedingt angelegt werden.

Genügend Helfer mobilisieren

Was wäre ein Umzug ohne genügend Helfer? Vermutlich nur eines: fürchterlich anstrengend! Um dies zu vermeiden, organisieren Sie frühzeitig mehrere Freunde und Verwandte, die Sie bei Ihrem Wohnungswechsel unterstützen. Je nach Größe des Umzugs, sollten insgesamt 4 bis 6 Personen ausreichen.

Wer jedoch unter der Woche umziehen möchte, hat es oft schwerer ausreichend Helfer zusammenzubekommen. Arbeit, Schule & Co machen einem da schnell einen Strich durch die Rechnung. Für solche Eventualitäten gibt es mittlerweile genügend Online-Anbieter, die gerne dabei helfen, einen geeigneten Umzugshelfer für Sie zu finden. Studenten und Schüler können sich so ein kleines Taschengeld dazu verdienen und Sie bleiben nicht auf ihren Kartons sitzen.

Transporter/ Anhänger organisieren

Doch egal wie viele Helfer Sie mobilisiert haben, ein Transporter oder Hänger hat höchste Priorität! Niemand möchte einzelne Kartons mit dem Auto transportieren und so immer wieder zwischen beiden Wohnungen hin und her fahren. Organisieren Sie frühzeitig einen Transporter, der eine ausreichende Größe aufweist. Messen und orientieren Sie sich im besten Fall an Ihrem größten Möbelstück und mieten Sie dementsprechend einen Transporter mit genügend Fläche. Bedenken Sie dabei sperrige Möbel und auch diese, die zerbrechlich sind und genügend Platz benötigen.

Umzugskartons und Möbel gut geplant in die neue Wohnung

Zunächst sollten alle Möbel auseinandergebaut werden, oder zumindest jene, die zu viel Platz wegnehmen, um sie in einem Rutsch zu transportieren. Kleinere Gegenstände, wie Fernsehtisch oder Stühle können – je nach Platz – auch im Ganzen transportiert werden. Versuchen Sie möglichst alle losen Bretter sowie Kartons zu beschriften, um so den Umzugshelfern und auch Ihnen die Zuordnung

innerhalb der Wohnung zu erleichtern. So ersparen Sie sich einiges an Arbeit und Teller, Besteck und andere Kleinigkeiten, müssen später nicht mühsam zusammengesucht werden.

Renovierung der alten & neuen Wohnung

Zum Schluss steht für viele die Renovierung an. Beachten Sie dabei stets Ihren Mietvertrag und prüfen Sie, ob es reicht die Wohnung unrenoviert zu übergeben. Meist reicht es aus, dunkle Farben hell zu überstreichen und die Wohnung „besenrein“ zu hinterlassen. Wer nicht bereits vorher genügend Zeit für eine Renovierung der neuen Wohnung hatte, sollte spätestens jetzt damit anfangen und noch vor dem Aufbau der Möbel neue Tapeten und Farben an die Wände bringen.

So steht Ihrem Umzug nichts mehr im Wege und durch unsere Tipps, wird Ihr nächster Umzug fast schon ein Kinderspiel.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hierhttps://www.ownersclub.info/

Bildquelle: fotolila – © JenkoAtaman

Total
0
Shares

Schreibe einen Kommentar