Whirlpool-Liebhaber schätzen das warme Sprudelbad vor allem wegen des herrlichen Gefühls der absoluten Entspannung. Mit einem Außenwhirlpool genießt man das Besondere.

Welches Model das richtige ist, hängt von den individuellen Wünschen und Bedürfnissen ab. Der Komfort und das Massageerlebnis sollten natürlich immer oberste Priorität haben. Stellen Sie sich im Vorfeld folgende Fragen: Wer benutzt den Whirlpool? Sind Sie alleine oder in trauter Zweisamkeit? Toben hin und wieder auch die Kinder im Whirlpool herum?

Der Hersteller gibt in seiner Beschreibung immer die maximal mögliche Belegung an, deshalb sollte man überlegen, den Pool eine Nr. größer zu wählen um genügend Platz zu haben.

Der Fachhandel bietet eine große Auswahl an Modellen in verschiedenen Preisklassen. Die Unterschiede sind oft klein doch lohnt sich der genaue Vergleich. Wieviele Düsen sind vorhanden und wie sind diese verteilt? Wie fein kann die Intensität eingestellt werden?

Bildquelle: fotolia – © oneinchpunch

Was versteht man unter Whirlpool, Jacuzzi und Spa?

Whirlpool

Ein Becken oder eine Badewanne mit eingebauten Düsen, die mit Luft- und Wasserstrahlen den Körper massieren. In unseren Schwimmbädern und Saunalandschaften finden sich immer auch entspannende Whirlpools oder aber einzelne Düsen sind in einem Bereich des Schwimmbades so eingebaut, dass man dort direkt ein Sprudelbad genießen kann. Der private Whirlpool wird einmalig mit Wasser gefüllt und dann über mehrere Monate genutzt, da er über ein Heiz- und Filtersystem verfügt. Wichtig zu wissen, Outdoor-Whirlpools sind für ihren Einsatz draußen konzipiert. Ein Betrieb in geschlossenen Räumen ist möglich, es kann allerdings durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit zu einer Schimmelbildung kommen. Hier kann eine zusätzliche Lüftung sinnvoll sein.

Jacuzzi

Bei der Bezeichnung „Jacuzzi“ handelt es sich um ein eingetragenes Warenzeichen. “Jacuzzi” ist der Name einer der führenden Whirlpool-Hersteller weltweit. Eine Jacuzzi ist also ebenfalls ein Whirlpool.

Spa

Der Begriff „Spa“ setzt sich zusammen auf den Anfangsbuchstaben der lateinischen Worte SanusPer Aquam – Gesundheit durch Wasser. Er und der Oberbegriff „Wellness“ hängen unmittelbar zusammen. Ein „Spa“ als Namenszusatz ist mit dem deutschen „Bad“ zur Bezeichnung von Kurorten vergleichbar.

Outdoor–Whirlpool – ein unvergessliches Erlebnis

Auch wenn ein Whirlpool im Haus bei entsprechender Entlüftung ganz schön ist – erst draußen wird die sprudelnde Massage zum richtigen Erlebnis. Luxus und Wellness pur, wenn man selbst im Winter draußen ein warmes und entspannendes Bad geniessen kann. Wie wäre es, den Whirlpool um eine Sauna zu ergänzen und so erst zu schwitzen und anschließend noch im warmen Wasser entspannen.

Nähe zum Haus ist wichtig

Auch wenn ein Standort im Garten, etwas abseits vom Haus, bestimmt seinen Reiz hat, sollte man nicht vergessen, dass der Weg bis zum warmen Wasser im Winter lang und vielleicht auch rutschig sein kann. Je näher der Whirlpool am Haus steht, umso besser.

Bildquelle: fotolia – © biker3

Blick in die Sterne

Nichts ist bei einem nächtlichen Bad draußen im eigenen Whirlpool schöner, als der Blick nach oben in den Sternenhimmel. Verzichten sie auf eine Überdachung. Qualitätsprodukte sind für Ihre Einsatz im Freien bebaut und haben eine eigene Abdeckung, die vollkommen ausreicht.

Bauliche Voraussetzungen

Für die Einrichtung müssen nur wenige Voraussetzungen erfüllt sein. Da wäre zunächst eine ebenerdige, verdichtete und abgerüttelte Fläche. Klar, der Pool muss gerade und sicher stehen. Sind Hauswände in der Nähe, reicht ein Abstand von 10 cm. Achten Sie darauf, dass das Bedienfeld und damit die Technik gut zu erreichen sind. Zwar genügt ein ganz normaler Stromanschluss, besser aber einen 400V-Starkstromanschluss. Dieser gewährleistet, dass  die volle Leistung genutzt werden kann. Ein Wasseranschluss ist übrigens nicht notwendig. Ist der Pool mit Wasser befüllt, braucht er nicht dauerhaft angeschlossen bleiben.

Bildquelle: fotolia – © pbombaert

Whirlpoolpflege

Pflege braucht der Whirlpool kaum. Alle namhaften Produkte sind aus langlebigen Materialien herstellt und speziell für ihren Einsatz im Outddoor-Bereich geeignet.

Wasserpflege

Um eine gleichbleibend gute Wasserqualität zu erhalten, sollte man diese regelmäßig prüfen. Ein Starter-Set mit Teststreifen und Pflegeprudukten gehört selbstverständlich zu jedem Whirl-Pool und kann im Fachhandel nachgekauft werden. Auch hier ist der Zeitaufwand als eher gering zu erachten. So bleibt genügend Zeit die Seele baumeln zu lassen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hierhttps://www.ownersclub.info/

Bildquelle: fotolia – © Nestor

Total
0
Shares

Schreibe einen Kommentar